close suche flaechen instagram weblink architektur auftraggeber fertigstellung nutzung ArrowUp ArrowDown ArrowLeft ArrowRight fullscreen arrow-link download facebook linkedin menu message mypassion myplace myrestaurant overview phone profil xing

Tenant Diversity – mehr als nur ein Buzz-Word?

Die Ansprüche an Grossüberbauungen sind gestiegen. Schaffen gemischten Nutzungen und ein vielfältiger Mietermix gute Voraussetzungen für ein reges Siedlungsleben? Die von Halter Immobilien vermarkteten Liegenschaften in der ganzen Schweiz sprechen von diesem Erfolg. Warum, erklärt Claudia Brünisholz, Projektleiterin bei Halter Immobilien.

Hinreichend bekannte zentrale Faktoren für Ertragsrendite einer Liegenschaft oder Überbauung sind Lage und Nutzung (Wohnen, gemischt, Gewerbe und/oder Büro), sowie der Zustand der Liegenschaft und deren Alter. Immobilienmakler betonen immer wieder gerne den optimalen Mietermix. Zurecht oder nur eine Verkaufsstrategie?

Mietermix mit Hebelwirkung

Mit über 900 vermieteten und über 200 verkauften Wohnungen sowie über 80'000 m2 an vermittelter Gewerbefläche in den letzten drei Jahren weiss Halter Immobilien aus Erfahrung: Langfristig hat der Mietermix eine enorme Hebelwirkung auf den Liegenschaftsertrag, da Mietverträge nachhaltiger abgeschlossen werden. «Die Mieter sind glücklicher in einer gut durchmischten Umgebung, profitieren von hausinternen Synergien und sorgen für eine tiefe Leerstandsquote», sagt Claudia Brünisholz. Zudem generiert der attraktive Mietermix eine Wertsteigerung und hilft, die Liegenschaft langanhaltend positiv zu positionieren, weiss Claudia Brünisholz aus ihrem Alltag von kürzlich 100 erstvermieteten Wohnungen in Bern.

Bessere Leverage für B-Lagen

Top-Standorte sind bekanntlich in der Schweiz begrenzt und nicht zuletzt preislich stark umkämpft. «Meine Auftraggeber schätzen seit Jahren besonders, dass wir bei der erfolgreichen Erstvermietung viel Wert und Aufwand erstens in die richtige Positionierung einer Liegenschaft auf dem Markt und zweitens in die Auswahl geeigneter Mieter setzen», erklärt Claudia Brünisholz. «So kann die Inhaberschaft an bezahlbaren B-Lagen eine deutlich bessere Leverage erzielen.»

Ein ausgewogener Mieter- und Nutzermix bietet zusammengefasst eine hohe Ertragssicherheit und tiefere Betriebskosten. Beides deckt sich mit der DNA von Halter Immobilien, Ihrem Partner für wertvollere Immobilien.

Kategorien: